ADD A FRIEND | 2012-2013

TV-Serie
Produzent | Wiedemann & Berg
Sender | TNT Serie

Die zehnteilige Dramedy Add a Friend zeigt sechs sehr unterschiedliche Menschen und ihr überraschendes Miteinander online: In der ersten fiktionalen Eigenproduktion von TNT Serie geht es um die Kommunikation im Social Web.  TNT Serie betritt Neuland und bereichert die deutsche Fernsehlandschaft durch die Dramedy „Add a Friend“ mit der ersten fiktionalen Eigenproduktion eines deutschen Pay-TV-Senders. Im Zentrum der neuen Serie stehen die überraschenden Einblicke, die die sechs Hauptfiguren dadurch voneinander erhalten, dass sie neuerdings durch ein Social Web miteinander verknüpft sind. Ab dem 19. September werden die zehn Episoden von „Add a Friend“ immer mittwochs bei TNT Serie und TNT Serie HD als exklusive Deutschlandpremiere ausgestrahlt. Im Zentrum dieses Netzes steht der junge Fotograf Felix (Ken Duken): Nach einem Autounfall mit Fahrerflucht wacht er im Krankenhaus auf. Eine schwere Beinverletzung wird ihn über Wochen ans Krankenbett fesseln. Noch ist außerdem nicht sicher, ob er sein Bein behalten kann… Um ihm in dieser schweren Zeit nicht die Decke auf den Kopf fallen zu lassen, schickt ihm sein Freund Tom (Friedrich Mücke) einen Laptop ans Krankenlager. Wegen seines Berufs als Investmentbanker kann er seinen Kameraden nicht so häufig direkt besuchen. Durch den Computer kann Felix wenigstens mithilfe der bekannten sozialen Netzwerke mit seinen Freunden, Bekannten und der Familie in Kontakt bleiben. Felix‘ Eltern etwa verbringen ihren Ruhestand auf Mallorca und erweisen sich online als überraschend aktiv. Zudem sorgt der Rechner auch für Abwechslung und Felix kommt auf andere Gedanken als die eigene Gesundheit und seine ungewisse Zukunft. Wie die meisten Onlinenutzer schaut Felix aber auch nach „guten alten Bekannten“. So stolpert der Fotograf etwa über seine alte Jugendliebe Julia (Friederike Kempter). 14 Jahre hat er die Frau, in die er einst unglücklich verknallt war, nicht mehr gesehen. Als Felix nun wieder Kontakt zu ihr aufnimmt, wittert Freund Tom Gefahr für das Herz des Fotografen. Deswegen versucht er, diesen in Richtung seiner mysteriösen neuen Onlinebekanntschaft zu lenken, der verführerischen Vanessa (Emilia Schüle). Doch Felix ist in seinem Krankenlager bei weitem nicht nur der Umsorgte. Er steht seinem Freund Tom nämlich ebenfalls mit gutem Rat zur Seite, weil der durch seinen Bankerberuf weder bei den Frauen noch in finanziellen Belangen etwas anbrennen lässt. Ihm liegt das Zocken scheinbar im Blut. Durch die Webcamgespräche mit seinen Eltern lernt Felix diese auf eine ganz neue und überraschende Art und Weise kennen – und wird für das alte Ehepaar plötzlich zum Berater. Die Interaktion bei der Serie „Add a Friend“ findet fast ausschließlich auf dem Computerbildschirm und über Webcam statt: Die Figuren reden dort miteinander, wobei der Zuschauer oftmals in der Position des Angesprochenen ist. Dabei ist der Blickwinkel der jeweiligen Webcam aber meist so, dass die Figuren ihre eigene, unverwechselbare Bühne erhalten. „Add a Friend“ wirft einen – trotz der ernsten Situation des um seine Gesundheit bangenden Felix – augenzwinkernden Blick auf das soziale Miteinander unserer schnelllebigen Zeit. Hier nimmt man sich nämlich nicht oft die Zeit, direkt miteinander von Angesicht zu Angesicht zu reden, sondern benutzt eher die Abkürzung über die Datenautobahn. „Add a Friend“ ist die erste fiktionale Eigenproduktion von TNT Serie. Die Drehbücher entwickelte der Sender zusammen mit dem Autorenduo Sebastian Wehlings und Christian Lyra. Außerdem war das Produktionsstudio Wiedemann & Berg („Männerherzen“, „Friendship“) von Max Wiedemann und Quirin Berg am Schreibprozess beteiligt und Regisseur Tobi Baumann („Der Wixxer“, „Ladykracher“) inszenierte die Serie. (Quelle: tnt-serie.de)

In der zweiten Staffel von Add a Friend treffen einige der Protagonisten erstmals von Angesicht zu Angesicht aufeinander. So begegnet Felix (Ken Duken) nach vielen Jahren seiner Jugendliebe Julia (Friederike Kempter), und er bekommt Besuch von Vanessa (Emilia Schüle), aus der er immer noch nicht so recht schlau wird. Sein bester Freund Tom (Friedrich Mücke) hat seinen Job als Investmentbanker fürs Erste aufgegeben und versucht, seine Spielsucht in den Griff zu bekommen. Doch schon bald ist Tom gezwungen, irgendwie an Geld zu kommen, und einen Job an der Wall Street anzunehmen. Seine neue Vorgesetzte, Frau Langer (Nadeshda Brennicke), macht es ihm nicht gerade leicht, und für seinen Sohn Luis (Noah Kraus) ist Toms Umzug nach New York eine große Enttäuschung. Felix muss sich in der Reha-Klinik mit seinem neuen Zimmernachbarn Eddie (Jochen Nickel) auseinandersetzen, bekommt aber von der attraktiven Physiotherapeutin Annika (Julia Hartmann) Unterstützung in allen Lebenslagen. Währenddessen haben sich Felix’ Eltern (Gisela Schneeberger und Dietrich Hollinderbäumer) entschlossen, Mallorca doch nicht den Rücken zu kehren, sondern dort einen Neuanfang zu wagen. In Add a Friend tauchen die Zuschauer in das Leben von Menschen ein, die über Webcams miteinander in Verbindung stehen. Sie kommunizieren über Computer und Social Media und tun all das, was früher nur offline geschah: Sie reden und sie streiten sich, sie verlieben und sie belügen sich, sie suchen und sie finden sich, sie leben und arbeiten online. Die nächste überraschende Wendung ist immer nur einen Mausklick entfernt… (Quelle: www.addafriend.de)